Veranstaltung intern für die DGfS Mitte Deutschland

 

Gerne möchte ich den Mittag mit Euch erlebbar starten und die verschiedenen Bewusstseinsstufen auf dem Fußboden durchschreiten, als Wahrnehmungs - Übung.

 

Etwas über die Jugend:

 

 

Wenn ich sage, denke und handle: „da habe ich ein  Recht drauf, oder die/wir haben ein Recht darauf“, dann tritt man nicht in Beziehung ein; dies zeigt sehr deutlich unser heutiges Jugend -Bewusstsein

 

Und trotzdem ist dies ein notwendiger Schritt. Wie kommt man in wahrhafte Beziehung und natürliche Spiritualität zu sich selbst, zu anderen und zum Leben?

Ich möchte euch auf meine Weise aus meiner Wahrnehmung erzählen, über die Bewusstseinsstufen in einem Menschenleben und dem Kollektiv. Ein Blick über den Tellerrand in unsere Jugend Gesellschaft. Erst erzähle ich euch etwas über die Symbiose und Kindheit. Die Jugend möchte ich gerne voll in den Blick nehmen. Wie sie liebt, was da geschieht und was sie braucht. Was brauchen wir um dieser Stufe zu durchschreiten? Sie zu leben und anzunehmen um sie letztendlich hinter sich zu lassen.

Gerne Möchte ich auch die Möglichkeit bieten, den Raum zu öffnen für wachstumsorientierte Aufstellungsarbeit. 

 

am: 20.11.2020     Anfang: 14:00 - 20:00 Uhr

 

Online über Zoom