Beratung-Coaching und                           Aufstellungen


Das Leben hat viele Herausforderungen. Manchmal kann es einem so vorkommen, dass man nicht mehr weiß und spürt, wo man anfangen soll. Ich kann dich dabei im beruflichen, so wie im privaten Leben unterstützen. Häufig ist gefühlsmäßig das Eine auch nicht vom Anderen zu trennen.

 

 

Wir schauen gemeinsam, in welchen Bereichen deines Lebens du Impulse brauchen könntest, um Veränderungen herbeizuführen oder ins Handeln zu kommen und in welchen Bereichen deines Lebens du mehr Ruhe und Gelassenheit benötigst.

 

 

Oft haben wir als erwachsener Mensch auch Schwierigkeiten mit unseren Gefühlen umzugehen und verleugnen sie daher, damit werden die Gefühle oft auch unter drück gesetzt. Denn, um seine Gefühle zuzulassen benötigen wir Sicherheit, Schutz, Zeit und Liebe. Ich kann dir helfen, einen liebevollen Schutzraum aufzubauen, um dich mit der Weisheit deiner Gefühle wieder zu verbinden und somit in deine eigene Mitte zu kommen. 

 

 

 

1. Das Baby im Mutterleib bildet eine Symbiose mit der Mutter. Es spürt jede Gefühlsregung, als wäre es die eigene. Dennoch ist es einzigartig, mit einem ureigenen Potenzial. Viele Menschen sehnen sich unbewusst wieder nach dieser Einheit und Harmonie, was sich dann als eine Art Flucht aus dem Hier und Jetzt ausdrücken kann. Dabei wird seine Einzigartigkeit im Hier und Jetzt nicht wahrgenommen.

 

 

 

 2. Das Kind spürt seine Umgebung und passt sich ihr oft an. Besonders wenn das Ureigene sehr von seiner Familie und Umgebung abweicht. Das Kind kann auch nicht anders. Zugehörigkeit ist für ein Kind lebensnotwendig. Ohne Schutz und Versorgung von Mutter, Vater, Familie und der Gesellschaft, kann das Kind nicht überleben. Manchmal muss es dafür ein Stück Lebendigkeit einbüßen, um sich sicher und zugehörig zu fühlen.

 

 

 

3. Der Jugendliche hat keine Ruhe und ist in großem Umbruch. Kämpfen und alles tun, um bloß nicht kindlich zu sein, ist seine erste Priorität. Wenn Jugendliche sich aufgrund der Gesellschaftssysteme über einen längeren Zeitraum nicht frei entwickeln können, haben sie nun die Möglichkeit, sich davon zu lösen, was sie als Fremdbestimmung empfinden. Letztendlich bringt uns das in unsere eigene Verantwortung. Dabei dürfen wir lernen, uns dem Leben in voller Intensität anzuvertrauen. Es lässt sich tatsächlich nicht kontrollieren. Kontrolle anzustreben ist eine Illusion. Viele ahnen das schon, es wird aber noch nicht wahrgenommen im kollektiven Bewusstsein. Kontrolle wird dann eine Art Fessel. 

 

 

 

 4. Wenn wir als Erwachsene nicht in unserem vollen Bewusstsein angekommen sind, nehmen wir das als eine Art Stagnation wahr. Wenn es dir schwerfällt, das Leben mit seinen Höhen, Tiefen und Herausforderungen anzunehmen und dabei deinem ureigenen Potenzial zu schöpfen mit all seinen Möglichkeiten?  Bist du schon wirklich angekommen in deinem erwachsenen Sein?

 Das ist nämlich nicht so einfach in einen Welt wo anscheinend nur die Jugend zählt. Ich kann dich dabei unterstützen, über den kollektiven Tellerrand hinaus zu schauen.

 

Bei Bedarf, kannst du dich gerne zum kostenlosen Vorgespräch anmelden. Entweder Telefonisch oder in meinen Praxis. Dabei schauen wir  gemeinsam wie ich dich unterstutzen kann. 

 

 

 

Die Sehnsucht ist es, die uns're Seele nährt und nicht die Erfüllung. Und der Sinn uns'res Lebens ist der Weg und nicht das Ziel. Denn jede Antwort ist trügerisch, jede Erfüllung zerfließt uns unter den Händen, und das Ziel ist keines mehr, sobald es erreicht wurde.

 

Arthur Schnitzler